Sponsored Post: Folsäure während der Schwangerschaft

Ab dem ersten Tag der Schwangerschaft erhöht sich der Bedarf von Folsäure, einem B-Vitamin, welches von besonderer Bedeutung für das Wohlergehen von Mutter und Kind ist. Unter anderem wird es für die Zellteilung und das Gewebewachstum benötigt. Untersuchungen ergaben, dass über 80% aller deutschen Frauen im gebärfähigen Alter zu wenig Folsäure zuführen. Der Bedarf an Folsäure erhöht sich von 400 auf 600 Mikrogramm pro Tag vom ersten Tag der Schwangerschaft an.

Vergleichbar sieht es auch mit den Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA aus. Sie tragen vor allem zur Unterstützung der Herzfunktion bei der Mutter, sowie zur normalen Entwicklung von Sehvermögen und Gehirn des Kindes bei. Schwangere und Stillende sollten täglich mind. 200 mg DHA zuführen. Im Durchschnitt decken Frauen hier jedoch nur 50% ihres täglichen Bedarfs ab.

Experten raten dazu bereits bei Kinderwunsch mit dem Zuführen von Folsäure und Omega-3-Fettsäuren zu beginnen und dies während der kompletten Schwangerschaft fortzusetzen. Auch während der Stillzeit sollte die Zufuhr weiterhin erfolgen.

In der Apotheke gibt es deswegen neuerdings eine Rundum-Versorgung für Schwangere und Mütter. Das Doppelherz® system SCHWANGERE + MÜTTER bietet Frauen eine einfache und sichere Möglichkeit viele lebenswichtige Nährstoffe während der Schwangerschaft einzunehmen. Hierzu müssen täglich eine Tablette und eine Kapsel eingenommen werden. Die Tablette enthält 400 Mikrogramm Folsäure auch 15 weitere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Kapsel enthält 270 mg EPA und DHA. Mehr Informationen zu dem Produkt und zu weiteren Vorteilen finden Sie auf der Seite des Herstellers.

Gesponserter Artikel